• Essen & Trinken
Von LONG HORN Gin über Mött‘s bis zu Gisela

DAS trinkt Leipzig

Wie lernt man eine Stadt und deren Menschen besser kennen, als sich ihrer regionalen, typischen Köstlichkeiten zu bedienen? Insbesondere die Getränkeauswahl im Lokal sagt eine Menge über die Vorlieben der Bürger aus. Wollt ihr wissen, welche beliebten Drinks ihr in Leipzig unbedingt einmal probieren solltet? Dann seid ihr hier genau richtig!

Eine Übersicht über echte Leipziger Getränkespezialitäten. © Pauline Kiesewetter

Alkoholfreie Erfrischungen

Mött´s

Die Limonade Meiner Mött’s wurde von Katerina Mansfeld und ihrer Tochter Sophia ganz nach einer traditionellen Familienrezeptur hergestellt. Seit 2016 gibt das Mutter-Tochter-Gespann ihre Botschaft mit ihrem Erfrischungsgetränk weiter. Besonders für den Frischekick ist der fruchtige Geschmack trotz weniger Süße, außerdem ist das Getränk kohlensäurearm.

www.meinermoetts.com

Lip'z

Lipz-Schorlen werden aus Erntefrüchten Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens gewonnen und ausschließlich in Mitteldeutschland verkauft. Die Egenberger Lebensmittel GmbH befindet sich im Stadtteil Plagwitz und liefert die veganen Bio-Getränke von dort aus an viele Leipziger Bioläden, Spätis, Cafés und Restaurants. Als Geschmacksrichtungen kann man zwischen Schwarzer Johannisbeere, Rhabarber und Stachelbeere wählen. Auffallend sind die bunten Etiketten der Flaschen, die vom Leipziger Künstler Christoph Ruckhäberle kreiert wurden. 

www.lipz-schorle.de 

Leipziger Käffchen

Lust auf ein echtes Leipziger Käffchen? Dann solltet ihr unbedingt die große Auswahl der Kaffeerösterei Elstermühle begutachten. Seit 2018 teilen Annette und Mario Rose ihre Leidenschaft für Kaffeespezialitäten auf der Käthe-Kollwitz-Straße, wo man sich vor Ort seinen Lieblingskaffee abholen kann. Es ist aber auch ein Leichtes, sich seine Spezialität bequem im sorgfältig geführten Online-Shop zu bestellen.

www.elstermühle.de

Bierspezialitäten

Sternburg

Was die Bierherstellung betrifft, kann sich Leipzig wirklich sehen lassen. So wurde das beliebte Sternburg-Bier, liebevoll „Sterni“ genannt, 1822 erstmals im Leipziger Lützschena gebraut und schreibt bis heute eine lange Erfolgsgeschichte bis hin zu bejubelten Fanfesten. Heute befindet sich die Brauerei im Stadtteil Reudnitz und feiert dieses Jahr 200-jähriges Jubiläum!

Alles über das Sternburg Export bis hin zum Hanf-Radler erfahrt ihr hier:

www.sternburg-bier.de

Ur-Krostitzer

Als eine ebenso populäre Biermarke präsentiert sich das Ur-Krostitzer, das auch als „Uri“ abgekürzt wird und aus dem Ort Krostitz nahe Leipzigs stammt. Am bekanntesten ist das feinherbe Pilsner, dessen Geschichte bis ins Jahr 1534 zurück geht. Auf der Flasche ist das Portrait des schwedischen Königs Gustav II. Adolf zu sehen. Man munkelt, dass er während des Dreißigjährigen Krieges auf seiner Reise nach Leipzig an dem Braudorf vorbeigekommen sein soll.

www.ur-krostitzer.de

Weiße Elster

Die Marke Weiße Elster wirbt mit dem Slogan „Das Craft Beer für den Osten“. 2014 gab es den Startschuss im Brauhaus zu Röglitz bei Leipzig, seit 2016 wird es in der Familienbrauerei Bergt in Reichenbrand/Chemnitz hergestellt. Die kalt gehopften Biere werden dennoch hauptsächlich in Leipzig und Umgebung verkauft.

www.weisseelsterbiere.de 

Leipziger Gose

Die Original Ritterguts Gose ist seit 1738 mit ihrer ganz speziellen Eigenart eine traditionelle Leipziger Bierspezialität, deren Ursprung im Harz liegt. Im Jahr 1900 war die säuerliche, leicht salzige Gose das meistgetrunkene Bier unserer Messestadt. Ihren Geschmack verdankt sie der offenen Gärung und handwerklichen Brauung. Ausgeschenkt wurde sie seit 1899 zuerst in der Gosenschenke „Ohne Bedenken“. Heute wird die Gose in der Gosebrauerei Bayerischer Bahnhof Leipzig gebraut. „Goseanna!“ lautet das Kommando zum Anstoßen.

www.leipziger-gose.com 

Echte Leipziger Spirituosen

LONG HORN Gin

Der LONG HORN Handcrafted Lipsk Dry Gin ist definitiv der erfolgreichste Gin des Ostens und überzeugt mit seiner besonderen Geschmacksnote aus Wacholder, Lindenblüten, Koriander und Lavendel. Die Erfolgsgeschichte des Gründers Wilhelm Horn geht bis ins Jahr 1923 zurück. Ab diesem Zeitpunkt gab es nach und nach immer mehr Weinhandlungen, Branntwein- und Likörfabriken in ganz Leipzig, die seinen Namen trugen. 1990 gründete sein Sohn Klaus Horn die „Wilhelm Horn Leipzig GmbH & Co. KG.“ Der Liebling der Gin-Genießer kann beliebig zubereitet werden und darf im Leipziger Tages- und Nachtleben auf keinen Fall fehlen.

www.wilhelm-horn.com/long-horn

Echter Leipziger Allasch und Kräuter Wilhelm

Wilhelm Horn hat nicht nur den bekannten Gin hergestellt, was der Echte Leipziger Allasch beweist, der 1830 entwickelt wurde. „Wer Kümmellikör mag, wird Allasch lieben“, lautet der Slogan auf der Webseite. Baltische Handelsleute führten die Spirituose bei der Leipziger Messe vor, woraufhin er gemeinsam mit Wilhelm Horns Destillateuren und dessen Veredelung zu einer wahren Leipziger Spezialität wurde. Und auch der Leipziger Kräuter Wilhelm ist mit seinem bittersüßen Aroma und seiner besonderen Kaffeenote wirklich zu empfehlen!

www.wilhelm-horn.com/echter-leipziger-allasch

www.wilhelm-horn.com/leipziger-kraeuter-wilhelm

Gisela

Dass Gisela nicht nur ein Frauenname ist, beweist der gleichnamige Leipziger Limettenshot „für den kleinen Suff zwischendurch“, wie es die Seite "Doppelblick" verrät. Auf dieser sind Bestellungen des Gisela Exports möglich, doch auch in sämtlichen Leipziger Supermärkten und Bars wird das Kultgetränk angeboten. Zutaten sind destillierter Wodka und Limettensaft. Ein klares Muss für jeden Besucher unserer Stadt!

www.doppelblick.org

Connewitzer Likör

Die Connewitzer Likörfabrik ist seit 2016 bekannt für ihre einzigartigen Spirituosen mit den Geschmacksrichtungen Rhabarber, Melone, Gurke und Kastanie. Die Glasflaschen mit Schnappverschluss können sich sehen lassen und sind in zahlreichen Spätis, Feinkostläden und einigen ausgewählten Cafés vorzufinden. Wo genau, erfahrt ihr hier:

www.likoerfabrik.com

Brotschnaps

Schon einmal etwas von Brotschnaps gehört? Die Fische & Bunge Edelbrände GbR in der Christian-Grunert-Straße 2 bietet euch immer donnerstags eure Spirituose vor Ort zum Verkauf an, man kann sie aber auch auf anderen Plattformen bestellen. Die Hersteller des 40%-haltigen Brands, vertreten durch Andre Fischer und Thomas Bunge, achten bei der Zubereitung auf die markante Würze von Getreide und Brotrinde. 

www.brotschnaps.com

Überrascht über die Vielfalt? Es gibt wahrscheinlich unzählige Spezialitäten, die typisch für Leipzig sind. Und neue Kreationen sind gerade in der Getränke-Branche sehr wichtig. Also nichts wie los, überzeugt euch selbst und testet!

« zurück
zur aktuellen Ausgabe