• Kultur
  • Musik
27. Leipziger Opernball

Zur Vorbereitung nach Frankreich

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris. © Felix Abraham

Am 24. September 2022 läutet der 27. Leipziger Opernball die neue Ballsaison ein. Zum neunten Mal wird das wichtigste gesellschaftliche Ereignis der Stadt von der Porsche AG präsentiert. Unter dem Motto „Bienvenue à la vie“ erleben rund 2.000 Ballgäste einen beschwingten Abend mit französischem Flair.

„Mit unserem Ball setzen wir ein Zeichen für ein friedvolles Miteinander, das in Zeiten wie diesen einmal mehr an Bedeutung gewonnen hat. Während der letzte Ball den Leipzigern gewidmet war, kehren wir in diesem Jahr zu unserem internationalen Konzept zurück. Die aktuelle Nachrichtenlage zeigt uns, wie wichtig es ist, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen und Freundschaften zu pflegen“, sagt Vivian Honert-Boddin, Geschäftsführerin der Opernball Leipzig Production GmbH. 

Inspiration und Austausch in der französischen Hauptstadt

Im Mai reiste das Team gemeinsam mit VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Kultur in die französische Hauptstadt für einen partnerschaftlichen Austausch mit den Pariser Kollegen. Das in den Werkstätten der Oper Leipzig gebaute Bühnenbild der Barockoper Giulio Cesare kam erstmals zur Premiere im Théâtre des Champs-Élysées am 11. Mai 2022 zum Einsatz, bevor es 2023 wieder nach Leipzig zurückkehrt. Internationale Kooperationen dieser Art sind für die Zukunft der Oper und so auch für den Opernball essenziell. Darüber hinaus ging es mit vielen Ideen und Anregungen für einen französisch inspirierten Opernball zurück nach Leipzig.

Hochkarätiges Programm auf sieben Bühnen

Ein Hauch von französischer Leichtigkeit wird das Opernhaus erfüllen. Moderatorin Kim Fisher führt zum 6. Mal durch den Abend. Die Walzerrunden eröffnet traditionsgemäß das weltberühmte Gewandhausorchester Leipzig unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller. Mit einem erlesenen Programm sorgt die Oper Leipzig für Feststimmung im Saal. „Wir möchten die Leipziger begeistern, große Emotionen wecken, das (Opern-)Leben feiern! Der Ball bildet einen schwungvollen Auftakt in eine spannende neue Saison“, sagt Tobias Wolff, der als neuer Intendant der Oper Leipzig im Frühjahr seinen ersten Spielplan vorgestellt hat. 

Um Mitternacht erwartet die Gäste ein internationaler Top-Star: Alice Merton. Bevor sie im Oktober auf Tour geht, macht die Sängerin und Songwriterin am 24. September 2022 noch einmal Station in Leipzig, um das Ballpublikum mit ihrer einzigartigen Stimme und ihrem mitreißenden Sound zu begeistern. Als Höhepunkt des Abends lässt Alice Merton mit ihrer Band den Saal der Oper Leipzig beben. Dabei performt sie nicht nur Welthits wie „No Roots“ und „Why so serious“, sondern stellt auch Titel aus ihrem neuen, hochgelobten Album „S.I.D.E.S“ vor, das im Juni erschienen ist. Auch im Flanierbereich sorgen hochkarätige Künstler für ein abwechslungsreiches Programm, darunter Jasmin Graf und das DJ Team Porto Bello um Schauspieler Trystan Pütter
 

Nach dem letztjährigen Rekorderlös zugunsten der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ erwarten die Veranstalter wieder eine rege Beteiligung an der Tombola, die mit hochkarätigen Preisen lockt. Präsentator Porsche stellt zu diesem Zweck erneut einen PS-starken Hauptgewinn in Aussicht. Unterstützt wird in diesem Jahr unter anderem der Verein Leipzig helps Ukraine e.V., der geflüchteten Kindern aus der Ukraine mithilfe von Spiel-, Kunst- und Sprachangeboten den schwierigen Neustart in Leipzig erleichtern möchte.
 

Mehr Infos und Tickets für den Leipziger Opernball gibt es HIER

Bite unbedingt den Termin vormerken. In diesem Jahr findet der Opernball gut einen Monat zeitiger statt als in den Vorjahren.

« zurück
zur aktuellen Ausgabe