• Kultur
Neues Album erscheint im Frühjahr

Vokalensemble amarcord wird 30

amarcord wird 30 Jahre alt. Im Jubiläumsjahr warten zahlreiche musikalische Highlights © Nick Begbie

Musik aller Stilrichtungen und Epochen in Verbindung mit deren Geschichte: genau dafür sind amarcord bekannt. Seit bereits 30 Jahren gilt das Quintett als Botschafter der Vokalmusik.

Gegründet aus ehemaligen Thomanern sind die fünf Sänger ein geschätztes Vokalensemble von Weltrang und präsentieren die Musikstadt Leipzig im In- und Ausland. Mit Konzerten in über 50 Ländern der Welt sowie zahlreichen CD- und Rundfunkproduktionen, blickt amarcord auf eine einzigartige Karriere zurück, die mit zahlreichen Preisen und Awards gekürt wurde. 

Für Wolfram Lattke (Tenor), Robert Pohlers (Tenor), Franz Ozimek (Bariton), Daniel Knauft (Bass) und Holger Krause (Bass) steht im Jubiläumsjahr 2022 einiges auf dem Plan. So gastieren sie unter anderem beim legendären „La Folle Journée“ in Nantes – einem der größten Musikfestivals in Frankreich. Gemeinsam mit dem Pianisten Eric Schneider interpretieren sie Gesänge für verschiedene a-capella-Besetzungen mit und ohne Klavier von Franz Schubert. 

Ebenso sind zahlreiche Konzerthöhepunkte in der Heimatstadt Leipzig geplant: Das Publikum darf sich auch auf Daniel Hope, German Hornsound und die Lautten Compagney freuen. Zusätzlich ist ein Festkonzert im Großen Saal des Gewandhauses am 25. September 2022 Teil des Jubiläumskalenders. Ein Kammermusikwochenende u.a. mit Nils Mönkemeyer und dem Schumann Quartett wird vom 28. bis 31. Oktober folgen. Der Vorverkauf für die Veranstaltungen beginnt im Frühjahr.

Vom 22. bis 30. April 2022 trifft sich zudem die internationale Vokalszene zum a-capella-Festival in Leipzig. Zu erleben sind u.a. Tenebrae aus Großbritannien, Cantoría aus Spanien, Ringmasters aus Schweden und Ordinarius aus Brasilien. Der Vorverkauf beginnt bereits am 15. Februar.

Neues Album ist Carl Reinecke gewidmet

Neben den zahlreichen Konzert-Highlights des Jahres, dürfen sich Fans des Quintetts außerdem auf ein neues Album freuen: Leipzig steht dabei als musikalisches Zentrum im Mittelpunkt. Gewidmet ist die CD „Meisterklasse – Carl Reinecke und seine Schüler“ dem Gewandhauskapellmeister, Komponisten und einflussreichen Pädagogen Carl Reinecke. Das Werk erscheint im Frühjahr 2022.

Hintergrund amarcord

Das Quintett, bestehend aus ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchores Leipzig, wollte mit seiner Gründung im Jahre 1992 seine Liebe zur Vokalmusik in eine Profession verwandeln. Bekannt durch den homogenen Klang und die Harmonie ihrer Stimmen erspüren sie gemeinsam den Charakter eines jeden Musikstückes. So wird auch den Zuhörern bewusst, dass Gesang die natürlichste Form der Musik ist. Der Name "amarcord" steht im Dialekt der Emilia-Romagna für "Ich erinnere mich". Auf zahlreichen Konzerttouren begeistern sie ihre Fans auf der ganzen Welt. 

Im Jahre 1997 rief das Quintett das "a-capella-Festival" Leipzig ins Leben. Jedes Jahr im Frühling treten im Rahmen dieser Veranstaltung neben großen Stars auch Newcomer auf den Konzertpodien und in den Kirchen der Stadt auf. Von mittelalterlichen Klängen bis hin zu modernen Genres ist für jeden Geschmack etwas dabei. Seit 2007 ist ebenso ein Wettbewerb für Nachwuchstalente Teil des Festivals, bei dem sich junge Talente einer Fachjury vorstellen können und um den Leipziger a-capella-Award kämpfen sowie umfangreiche Bildungsprogramme erhalten können. Dem Gewinnerensemble winkt ein eigenes Konzert auf dem Festival des Folgejahres. 

Mehr infos auf der amarcord-Website

« zurück
zur aktuellen Ausgabe