• Shopping
Slow Food Leipzig-Halle

Sommerbrunch beim Samstagsmarkt

© Michelle Lausmann

Die erste öffentliche Slow-Food-Veranstaltung nach der Coronapause führt uns zum schönen Leipziger Samstagsmarkt und seinen regionalen Erzeugern, Produzenten und Händlern in der Plagwitzer Markthalle. Und weil nun mal die ganzen regionalen Produkte von Gemüse, Obst und Brot über Kuchen bis Fleisch schon vor Ort sind, basteln wir einen wunderbaren Sommerbrunch.

Vielleicht ein paar schöne Antipasti oder Salate von „ernte-mich“, ein schönes Roastbeef vom Elbweiderind/Graditz mit einer feinen Remoulade aus Eiern und Kräutern vom Lindenhof, Apfelsaft vom Herrmannshof und zum Abschluss vielleicht etwas Süßes von den Meister-Konditorinnen Bert & Berger. Die Auswahl wird riesig sein.

Das Besondere an diesem Brunch ist aber die direkte Begegnung mit den Erzeugern und ihren Geschichten. Was ist ihre Motivation, was das Besondere an ihrem Produkt und was sind ihre Ziele für nachhaltigen, regionalen Anbau? Natürlich stellt sich auch das Convivium Leipzig-Halle den Fragen der Gäste, gerade während Corona hat sich ja gezeigt, wie wichtig regionale Wertschöpfungsketten in Krisenzeiten sind. Die kulinarische Verantwortung an diesem Tag liegt bei Daniel Jurisch von Restaurant PAN. [dob]

Samstagsmarkt in der Markthalle Plagwitz, 12. 9, 11 – 14 Uhr, Reservierungen (max. 20 Plätze) unter: leipzig-halle@slowfood.de​​​​​​​

« zurück
zur aktuellen Ausgabe