• Zoo Leipzig
  • Gewinnspiele
Ran an die Scheren und Preis gewinnen!

Urzeit-Giganten selbst basteln

Bastel-Dino ausgeschnitten von Familie Hieke
Bastel-Dino ausgeschnitten von Familie Hieke © Familie Hieke

Einfach bis 16.08.21 ein Foto vom selbst kreierten Dinosaurier an die Ahoi-Redaktion senden und mit etwas Glück ein Familien-Ticket* für den Zoo Leipzig gewinnen!

Noch bis mindestens Ende Oktober können Groß und Klein 20 lebensgroße Saurier im Zoo Leipzig bestaunen. T-rex, Triceratops und Co. können sowohl ihren Hals als auch ihren Schwanz bewegen, was sie auffallend realitisch wirken lässt. Informationstafeln, die über die Physiologie, die Evolution und die besonderen Eigenschaften der Saurier aufklären, runden den Zoo-Besuch ab. Ebenso beschäftigt sich die Ausstellung mit dem Thema Artensterben, welches heute relevanter ist denn je. 

Weitere Infos gibt es hier: Das gigantische Dino-Abenteuer

Urzeit-Giganten selbst basteln

So geht's!

Wer Lust hat, seinen eigenen Lieblingsdino zu Hause nachzubasteln, braucht nicht mehr als eine Schere, Klebstoff, Pappe, Farbstifte, etwas Fingerspitzengefühl und natürlich ganz viel Fantasie! Mit unserer Vorlage lässt sich in wenigen Schritten ein Langhals-Dino basteln: Einfach Vorlage ausschneiden und zur Stabilisierung auf Pappe kleben, anschließend den Dino bunt ausmalen und verzierenund alle Teile zusammenstecken. Fertig!

Hier könnt ihr die Dino-Bastelvorlage downloaden

Das tollste Dino-Kunstwerk gewinnt ein Familienticket* für den Zoo Leipzig

Einfach bis 16.08.21 ein Foto vom selbst kreierten Dinosaurier an die Ahoi-Redaktion senden: E-Mails mit dem Stichwort „Dino” an gewinnspiele@ahoi-leipzig.de nehmen an der Verlosung teil. Wir sind schon sehr gespannt und drücken euch die Daumen!

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

*Infos zum Familienticket: Der Gewinn gilt für 2 Erwachsene und alle eigenen Kinder oder Enkel. Der Eintritt für Kinder unter 6 Jahren ist kostenlos. Des Weiteren ist das Hygiene- und Schutz-Konzept zur Eindämmung von COVID-19 des Zoos ist zu beachten. 

« zurück
zur aktuellen Ausgabe