• Bühne
Künstler der Aufführungen

Mehr Künstler von Wagner 22

13 Opern in drei Wochen – ein Mammutprogramm für die Künstler. Jede Wagner-Oper fordert alles. Egal, ob Sopranistin, Tenor oder Bass – viele singen in mehreren Aufführungen. Wer alles bei Wagner 22 auf der Bühne steht

Sandra Maxheimer
Sandra Maxheimer © Kirsten Nijhof

Die Mezzosopranistin Sandra Maxheimer ist seit der Spielzeit 2015/16 Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Sie hat bereits in „Das Rheingold“, „Die Walküre“ und „Götterdämmerung“ gesungen. Jetzt singt sie Farzana in „Die Feen“.

Der finnische Tenor Dan Karlström ist seit der Spielzeit 2001/2002 Ensemblemitglied der Oper Leipzig.

Er singt den Luzio in „Das Liebesverbot“. Außerdem wird er im „Parsifal“, in „Das Rheingold“ und im „Siegfried“ auf der Bühne stehen.

Der Schweizer Tenor Matthias Stier hat am Konservatorium in Turin studiert.

Ab der Spielzeit 2019/2020 ist er im Ensemble der Oper Leipzig. Als David in „Die Meistersinger von Nürnberg“ sowie in „Rienzi“ und in „Das Liebesverbot“ singt er bei den Festtagen.

Günther Groissböck ist ein österreichischer Opernsänger mit Stimmlage Bass.

Er ist häufig zu Gast in Leipzig. Aktuell singt er Heinrich der Vogler im „Lohengrin“.

Die Hauptrolle in „Der fliegende Holländer“ singt der Bassbariton Iain Paterson.

Der schottische Opernsänger stand 2007 in „Rheingold“ in seiner ersten Wagner-Oper auf der Bühne.

Manuela Uhl ist eine deutsche Opernsängerin mit Stimmlage Sopran.

Sie arbeitet nach ihrem Gesangsstudium in Salzburg und Zürich freiberuflich. Bei den Festtagen singt sie die Isabella in „Das Liebesverbot“ und die Irene in „Rienzi“.

Der in England geborene Bariton Simon Neal hat u. a. an der Royal Opera London, an der Deutschen Oper Berlin und auch an der Oper Leipzig gesungen.

In der Spielzeit 2021/22 steht er hier in „Lohengrin“, „Die Walküre“ und in „Siegfried“ auf der Bühne.

Magnus Vigilius hat an der Königlich Dänischen Akademie für Musik und Schauspiel studiert.

2018 wurde er für seine Interpretation des Siegmund preisgekrönt. Jetzt ist er als Walther in „Die Meistersinger von Nürnberg“ in Leipzig zu erleben.

Randall Jakobsh (Bass) ist in Kanada geboren und hatte seine Gesangsausbildung an der Uni Calgary.

Er singt den Daland in „Der fliegende Holländer“. Während der Festtage ist er auch in „Die Feen“, „Tannhäuser“, „Rienzi“ und „Siegfried“ zu erleben.

Athanasia Zöhrer hat ihr Gesangsstudium am Mozarteum in Salzburg mit Auszeichnung abgeschlossen.

Die Sopranistin hat u. a. an der Staatsoper Hannover und der Semperoper Dresden gesungen. In Leipzig steht sie in „Die Feen“ als Zemina auf der Bühne.

Tomasio Pursio ist ein finnischer Bassbariton.

Bereits seit der Spielzeit 2003/2004 ist er Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Er singt bei Wagner 22 den Wotan in „Das Rheingold“, Friedrich in „Das Liebesverbot“ und den Telramund in „Lohengrin“.

Klaus Florian Vogt ist einer der herausragenden Wagner-Tenöre der Gegenwart.

Zu seinem Repertoire gehören vor allem dramatische Rollen wie Lohengrin, Parsifal, Tannhäuser und Siegmund. Bei Wagner 22 steht er als Lohengrin auf der Bühne.

Die tschechische Sopranistin Olga Jelinofka hat am Konservatorium in Prag Gesang studiert.

Sie ist Mitglied des Opernensembles in Leipzig und singt u. a. die Drolle in „Die Feen“.

« zurück
zur aktuellen Ausgabe