• Gromke Hörzentrum
  • Essen & Trinken
Hörzentrum Rezeptidee

DDR-Zitronenkuchen

Zubereitung
Zubereitung eines DDR-Zitronenkuchens © Rico Thumser / foto-leipzig.de

So einfach und so lecker: Lysann Bohl aus der Filiale in der Leipziger Südvorstadt hat sich eines Rezeptes besonnen, das in der ehemaligen DDR sehr beliebt war – Zitronenkuchen. Hier ihr Rezept zum Nachbacken.

Die Zutaten:

200 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
4 Eier
2 Zitronen
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

So wird’s gemacht:

Zuerst wird die Butter schaumig geschlagen. Danach gibt man den Zucker (150 g) dazu und nach und nach die Eier, zusammen mit dem Salz und der abgeriebenen Zitronenschale. Anschließend fügt man Mehl und Backpulver hinzu.

Anschließend wird der Teig in eine runde Springform gefüllt. Der Kuchen wird nun für 30 bis 40 Minuten bei 150 Grad Umluft im Ofen gebacken.

Wenn der Kuchen fertig ist, sticht man direkt mit einem Holzspieß viele Löcher in ihn hinein. Die sollen einen Teil des nun folgenden Gusses aufnehmen. Dazu mischt man den restlichen Zucker (100 g) mit dem ausgepressten Zitronensaft und gießt ihn über den Kuchen und seine Löcher.

« zurück
zur aktuellen Ausgabe